Aindeem ohne Rezept

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

aindeem
Aindeem kann man nur bei Onlineärzten ohne Rezept kaufen. Die Onlineärzte arbeiten mit Online-Apotheken zusammen, so dass Aindeem ohne deutsches Rezept bestellt und gekauft werden kann. Seriöse Onlineärzte finden Sie weiter unten in der Auflistung.

Was ist Aindeem und wie wird es eingenommen?
Aindeem ist ein rezeptpflichtiges Medikament gegen vorzeitigen erblich bedingten Haarausfall bei Männern (androgenetische Alopezie). Hersteller des Mittels ist Actavis. In den EU-Ländern wird Aindeem 1 mg außerdem noch unter den Bezeichnungen Finasterid-Actavis 1 mg und Propecia-Finasterid 1 mg verkauft. Aindeem wirkt ähnlich wie Propecia, ist aber etwas günstiger in der Anschaffung.

Wo kann ich Aindeem ohne Rezept kaufen?

Es gibt im Internet eine Vielzahl an Produkten, die Aideem ähnlich sind, wie zum Beispiel Propecia. Beim Onlinekauf muss man unbedingt die Quelle als seriös einschätzen können. Hier gibt es nur wenige Onlineärzte, auf die dies zutrifft. Wir haben hier eine Auswahl, die sehr gut bewertet worten sind:

Onlineklinik / ApothekeMedikamenteohne RezeptBewertung TrustpilotPreisZum Anbieter
Dokteronline.comAindeemja, nach ärztlichen Online-Konsultation9.3 von 1099,20 €, 28 Tabl.
Dokteronline.comPropeciaja, nach ärztlichen Online-Konsultation9.3 von 10105,00 €, 28 Tabl.
121doc.comPropeciaja, nach Online Gesundheitscheck9.3 von 10179,75 € 84 Tabl.
DocMorrisEll Cranellrezeptfrei9.7 von 10
DocMorrisRegainrezeptfrei9.7 von 10

Aindeem ist ausschließlich für männliche Patienten bestimmt und enthält den Wirkstoff Finasterid, der auch Propecia genannt wird. Bei hormonell bedingtem männlichem Haarausfall wird es in Form von 1 mg Filmtabletten verordnet. Sie haben den Vorteil, dass das in ihnen enthaltene Finasterid von einer Schutzschicht umgeben ist, sodass es nicht über die Haut aufgenommen wird.
Zur Behandlung seiner androgenetischen Alopezie nimmt der Patient pro Tag eine Tablette Aindeem 1 mg unzerkaut mit einem Glas Flüssigkeit zur Mahlzeit, davor oder danach ein. Stellt der Patient nach spätestens 6 Monaten keine Besserung bei sich fest, sollte er seinen behandelnden Arzt konsultieren.
Bei versehentlicher doppelter Einnahme von Aindeem sucht der Patient am besten sofort seinen Arzt auf. Hat er die Einnahme seiner täglichen Tablette einmal vergessen, sollte er die fehlende Tablette nicht nachträglich einnehmen, sondern die Einnahme wie gewohnt fortsetzen.

Wie wirkt Aindeem gegen Haarausfall?

Der in Aindeem enthaltene Wirkstoff Finasterid sorgt dafür, dass das männliche Geschlechtshormon Testosteron die Haarwurzeln nicht mehr schädigen kann. Bestehender Haarausfall wird gehemmt und die Haare wachsen langsam wieder nach.
Testosteron wird normalerweise mithilfe eines bestimmten Enzyms in DHT (Dihydrotestosteron) umgewandelt. Es schadet normalerweise den Haarboden nicht. Patienten mit androgenetischer Alopezie haben jedoch eine angeborene Überempfindlichkeit ihrer Haarwurzeln gegen DHT und eine zu hohe Konzentration an DHT in der Kopfhaut. Bei ihnen sorgt die Substanz dafür, dass die Haarwurzeln schrumpfen. Die Haare werden immer dünner und fallen dann schließlich aus.

Aindeem 1 mg sorgt bei regelmäßiger täglicher Einnahme dafür, dass die Aktivität des Enzyms eingeschränkt wird und es nicht mehr so viel DHT herstellen kann. Dadurch wird das Fortschreiten des Haarausfalls gehemmt und das Wachstum neuer Haare gefördert. Allerdings ist medizinisch nicht gesichert, ob Finasterid auch bei Geheimratsecken (sich zurückbildender Haaransatz) hilfreich ist.
Die Einnahme des Medikaments sollte unter gar keinen Umständen unterbrochen werden, da es sonst einige Monate später zu verstärktem Haarausfall kommen kann. Finasterid ist hochwirksam und wird zu etwa 80% über den Darm in den Blutkreislauf aufgenommen. Überschüssiges Finasterid wird danach in der Leber abgebaut und über den Darm und die Harnwege ausgeschieden.

Männer mit dem genetisch bedingten Haarwuchsproblem, die zugleich an einer gutartigen Prostatavergrößerung (benigner Prostatahyperplasie) leiden, werden unter der Einnahme von Finasterid eine Besserung ihrer Erkrankung feststellen. Sie haben dann nicht mehr so starke Beschwerden beim Wasserlassen.

Für wen ist Aindeem geeignet?

Aindeem ist in der Dosierung 1 mg zur Behandlung des hormonell bedingten männlichen Haarausfalls vorgesehen. Außerdem wird sein Wirkstoff Finasterid in höherer Dosierung noch in der Therapie der gutartigen Prostata-Vergrößerung verwendet.

Risiken, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen von Aindeem

Der Aindeem 1 mg Wirkstoff wird von den meisten Patienten gut vertragen. Bei maximal einem Zehntel der Behandelten kann es zu sexuellen Störungen (vorzeitigem Samenerguss, Erektionsproblemen), sexueller Unlust und depressiven Verstimmungen kommen.
Gelegentlich wurden Juckreiz und Hautausschläge, Schwellungen von Gesicht, Lippen, Hals oder Zunge sowie Atem oder Schluckbeschwerden beobachtet. Bei höchstens 1% der mit Finasterid behandelten Männer können Spannungsgefühle im Bereich der Brust auftreten.
Äußerst selten kommt es zu:

– Flüssigkeitsabsonderungen aus der Brustdrüse
– Knoten im Brustgewebe
– Schmerzen in den Hoden
– erhöhten Leberenzym-Werten im Blut
– Herzklopfen
– Unfruchtbarkeit

Stellt der Patient Veränderungen seines Brustgewebes fest, so sollte er unbedingt sofort den behandelnden Arzt aufsuchen. Patienten, deren Partnerin schwanger ist, sollten beim Geschlechtsverkehr unbedingt ein Kondom benutzen, da sich der Wirkstoff von Aindeem 1 mg in geringen Mengen auch im Sperma nachweisen lässt. Er kann beim Ungeborenen Missbildungen an den äußeren Geschlechtsmerkmalen verursachen.

Wann sollte Aindeem nicht eingenommen werden

Aindeem 1 mg gegen androgenetische Alopezie sollte nicht eingenommen werden, wenn

– der Patient allergisch gegen Finasterid oder einen der anderen Inhaltsstoffe ist (Laktose!)
– der Patient bereits ein Medikament mit Finasterid oder Dutasterid einnimmt
– der Patient jünger als 18 Jahre ist
– der Patient weiblich ist
– die Partnerin des Patienten schwanger werden möchte

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind bisher nicht bekannt. Allerdings empfiehlt es sich, den behandelnden Arzt vor der Einnahme von Aindeem 1 mg zu informieren, wenn man noch andere Arzneimittel zu sich nehmen muss.

Bitte lesen!

Dieser Text wurde von einem medizinischen Laien geschrieben. Dieser Text dient ausschließlich zur Vorabinformation und ersetetzt nicht das Gespräch mit dem Hausarzt oder Urologen oder das Lesen der Packungsbeilage! Bitte wenden Sie sich vor der Einnahme des Medikamentes an ihren Arzt.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)