Vardenafil – Levitra Generika

Vardenafil ist das Generika von Levitra der Firma Bayer, die das Patent bisher inne hatte. Es ist zum Beispiel im Medikament „Vardegin®“ von TAD Pharma oder auch als „Vardenafil“ von ACCORD erhältlich. Der Generikahersteller ratiopharm hat Vardenafil noch nicht im Sortiment, dafür aber das Viagra Generika Sildenafil. Wie auch Levitra ist Vardenafil ein verschreibungspflichtiges Potenzmittel, das ohne Rezept nicht verkauft werden darf. Wer den Gang zum Hausarzt scheut, findet aber bei seriösen Online-Ärztediensten wie Dokteronline oder 121doc schnell Hilfe ohne große Wartezeit. Die Patienten erhalten nach einer erfolgreichen Onlinekonsultation mit einem Arzt ein Rezept ausgestellt und können Vardenafil gleich online auf den Portalen bestellen.

|| Hier finden Sie weitere Potenzmittel-Generika ||

Vardenafil bei einem Onlinearzt kaufen – 20m g

Vardenafil ist in den Dosierungen 5 mg, 10 mg und 20 mg mit einer verschiedenen Anzahl von Pillen (4-64 Stück pro Packung) erhältlich. Wir präsentieren hier einen kleinen Preisvergleich der gängigsten Größen 20mg.

Potenzmittel VardenafilVardenafil 5 mg 4 Tabl.Vardenafil 10 mg 8 Tabl.Vardenafil 20 mg 4 Tabl.Vardenafil 20 mg 8 Tabl. 
54,20 €
89,20 €
72,50 €133,20 €
69,95 €119,95 €69,95 129,95 €

Wer sich für eine Bestellung von Vardenafil über 121doc oder Dokteronline.com interessiert, muss zuerst auf der Webseite eine Online-Konsultation starten. Hierbei wird ein medizinischer Fragebogen zusammengestellt, den Sie zusammen mit einem EU-registrierten Arzt durchgehen. Im Nachhinein werden die beantworteten Fragen von Partnerärzten ausgewertet. Stimmen diese einer Behandlung mit Vardenafil zu, wird Ihnen das jeweilige Rezept ausgestellt. Anschließend wird die Bestellung direkt an die hauseigene Apotheke weitergeleitet und bearbeitet.
Nach einer umgehenden Bearbeitung wird das Medikament diskret verpackt und mittels Expressversand innerhalb eines Werktages versandt. Wurde die Bestellung noch vor 17:30 durchgeführt, trifft die Lieferung grundsätzlich am nächsten Tag bei Ihnen zu Hause ein.

Vardenafil ohne Rezept kaufen?

Das Arzneimittel ist grundsätzlich verschreibungspflichtig, weshalb eine Abgabe online oder bei einer Apotheke ohne Rezept nicht durchgeführt wird. Dies hat jedoch in erster Linie mit dem Schutz des Patienten zu tun, da ein Medikament bei inkorrekter Anwendung ernste gesundheitliche Schäden mit sich ziehen kann. Um dies zu vermeiden, ist eine ärztliche Beratung im Vorhinein unbedingt notwendig.
Sollten Sie im Internet auf Händler stoßen, die Vardenafil ohne gültiges Rezept aushändigen, wird von einem Kauf abgeraten. Sie würden nicht nur gegen die Verschreibungspflicht verstoßen, sondern auch Ihre Gesundheit aufs Spiel setzen.

Was ist Vardenafil?

Der Wirkstoff Vardenafil zählt zur Gruppe der PDE-5-Hemmer und wird bei erektiler Dysfunktion (Impotenz) eingesetzt. Es ist ein Generikum des bekannten Potenzmittels Levitra und ist daher wesentlich günstiger zu erhalten. Generika unterscheiden sich in ihrer Zusammensetzung nicht vom Original, können jedoch im Regelfall günstiger verkauft werden, da keine Forschungen für die Entwicklung des Wirkstoffes benötigt werden.
Dennoch kann es zu bestimmten Unterschieden zwischen der einzelnen Generika kommen. Diese sind größtenteils in den Zusatzstoffen ersichtlich, wie beispielsweise in Bindemittel oder Farbstoffe. Es kann jedoch auch zu Unterscheidungen in Bezug auf die Verträglichkeit des jeweiligen Medikaments kommen. Dies hat jedoch nichts mit der Marke des Produktes an sich zu tun, sondern mit dem Patienten.
Vardenafil sorgt, ähnlich wie andere Generika, für eine bessere Durchblutung des Schwellkörpers im Penis. In anderen Worten führt eine Einnahme zu einer länger andauernden Erektion, welche bereits durch klinische Studien hervorragend bewertet wurden. Das Generikum ähnelt Sildenafil, einem Wirkstoff, der auch in Viagra enthalten ist. Vardenafil ist jedoch wesentlich geringer dosiert und eignet sich daher auch bei spontanem Geschlechtsverkehr.
Das Generikum ist allgemein gut verträglich und zeigt darüber hinaus eine schnelle Wirksamkeit, was wiederum auch eine Studie im Jahr 2005 von knapp 30.000 Männern in Deutschland beweist. Grundsätzlich schloss die Endbefragung sehr gut ab und über 98 Prozent aller getesteten Männer waren von dem Ergebnis positiv überrascht.

Wirkung von Vardenafil

Vorausgesetzt wird eine bestehende sexuelle Erregung, da es sich bei Vardenafil nicht um ein Aphrodisiakum handelt. Durch den Einsatz von Vardenafil wird die Dauer und Stärke der Erektion verlängert. Gleichzeitig kommt es zu einer Hemmung in der Produktion der Typ 5 Phosphodiesterasen, auch PDE-5 genannt. Dieser zelluläre Botenstoff wirkt sich auf die glatte Muskulatur der Blutgefäße im Penis aus und ist daher bei der Entstehung sowie beim Abklingen einer Erektion notwendig.
Darüber hinaus kommt es zu einer Kontraktion zwischen den Muskelzellen im Penisschwellkörper, da PDE-5 den Botenstoff cGMP abbaut. Folglich ziehen sich die Muskeln zusammen, was wiederum zu einer Erschlaffung der Erektion führt. Findet dieser Vorgang zu früh statt, erweist sich dies für die Aufrechterhaltung der Erektion als überaus problematisch. In diesem Fall kommt der PDE-5-Hemmer Vardenafil zum Einsatz. Um die vorzeitige Spaltung des Botenstoffes aufzuhalten, wird das verantwortliche Enzym blockiert. Aufgrund dessen kann cGMP länger im Körper wirken und fördert somit eine länger andauernde Erektion. Es sind daher während der Wirkungsdauer von Vardenafil mehrere Erektionen möglich.

Anwendung und Dosierung

Vardenafil ist als Tablette in den Dosierungen 5, 10 und 20 mg erhältlich, wobei 20 mg als maximale Dosis angemerkt werden. Grundsätzlich ist jedoch eine Dosis von 10 mg ausreichend.
Das Medikament wird unzerkaut mit reichlich Wasser eingenommen. Dem Anwender wird empfohlen, während bzw. nach der Einnahme auf fetthaltige und reichhaltige Mahlzeiten zu verzichten, da diese die Wirkung beeinträchtigen können. Die Wirkung tritt im Regelfall bereits 30 bis 60 Minuten nach Einnahme ein und hält bis zu fünf Stunden an. Währenddessen darf keine weitere Tablette eingenommen werden.

Vardenafil Nebenwirkungen

Ähnlich wie bei anderen Medikamenten können auch bei Vardenafil bestimmte Nebenwirkungen auftreten, von denen jedoch nicht jeder Anwender betroffen sein muss. In den meisten Fällen ist Vardenafil gut verträglich und weist nur geringe Begleitsymptome auf.
Sehr häufig können jedoch Kopfschmerzen und leichte Gesichtsrötungen auftreten. Auch ein Hitzegefühl, eine verstopfte Nase bis hin zu Übelkeit und Durchfall werden ebenfalls vermerkt. Gelegentlich kann es zu Herzklopfen, Bluthochdruck, Blutdruckabfall, Nasenbluten oder Schläfrigkeit kommen. Tinnitus, Herzklopfen sowie Sehstörungen und Rücken- oder Muskelschmerzen werden ebenso gelegentlich von Anwendern wahrgenommen.
Nur in seltenen Fällen treten Angststörungen, Krampfanfälle, Überempfindlichkeit oder Licht- und Berührungsempfindlichkeit auf. Eine überaus schmerzvolle und seltene Nebenwirkung ist eine Dauererektion, auch Priapismus genannt. In diesem Fall sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden, da es ansonsten zu irreversiblen Schäden kommen kann.
Auch allergische Reaktionen sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Im Zweifelsfall ist daher immer ein Arzt aufzusuchen. Es wird ebenfalls davon abgeraten, weitere Tabletten einzunehmen, um gesundheitliche Schäden zu vermeiden.

Bitte lesen!

Dieser Text wurde von einem medizinischen Laien geschrieben. Dieser Text dient ausschließlich zur Vorabinformation und ersetzt nicht das Gespräch mit dem Hausarzt oder Urologen oder das Lesen der Packungsbeilage! Bitte wenden Sie sich vor der Einnahme des Medikamentes an ihren Arzt.