Die billigsten und besten Potenzmittel

Ratgeber: Wie Sie beim Kauf von Potenzmittel mit Generika Geld sparen können.

Springe zu den Generika Angeboten: Viagra – Sildenafil, Cialis – Tadalafil , Levitra – Vardenafil und Spedra

Die Kosten für Potenzmittel werden nur in den seltensten Fällen von der Krankenkasse übernommen. In der Regel müssen die Patienten selbst für die Kosten aufkommen. Insbesondere für die bekannten Markenprodukte wie Viagra oder Cialis müssen Sie tief in den Geldbeutel greifen. Schnell kann eine Packung Cialis, Levitra oder Viagra 100,00 Euro und mehr kosten. Das muss aber nicht sein. Im Folgenden werden wir Ihnen die billigsten Potenzmittel vorstellen, die in ihrer Wirkung den Originalmedikamenten in nichts nachstehen aber meist nur die Hälfte kosten

Die besten Potenzmittel zu den billigsten Preisen

Die besten Potenzmittel sind Viagra, Cialis, Levitra und Spedra. Da ihre Entwicklung sehr viel Geld gekostet hat, sind sie entsprechend teuer. Allerdings sind die Patente auf die Medikamente abgelaufen (außer bei Spedra), so dass andere Pharma-Hersteller günstige Varianten anbieten. Das Zauberwort ist hier Generika. Potenzmittel-Generika gibt es mittlerweile sehr viele. Wichtig sind jedoch die Inhaltsstoffe und deren Wirkung, auf die wir im nächsten Kapitel schauen werden.

Unser Tipp - Potenzmittel ohne deutsches Rezept kaufen.
Tipp: Wussten Sie, dass Sie Potenzmittel ganz seriös in Onlinkliniken kaufen können? Originalmedikamente wie auch Generika. Hier informieren

Was ist ein Generikum/Generika und welche Potenzmittel Generika gibt es?

Ein Generikum ist ein Präparat, das denselben Wirkstoff beinhaltet, wie das originale Arzneimittel. Im Falle von Viagra ist das zum Beispiel der Wirkstoff Sildenafil, bei Levitra der Wirkstoff Vardenafil und bei Cialis der Wirkstoff Tadalafil. Grundsätzlich haben Generika nur andere Preise sowie Namen und kommen erst auf den Markt, sobald der Patentschutz des originalen Medikaments abgelaufen ist. In Qualität und Wirkungsweise stehen sie dem Originalmedikament in nichts nach. Weitere Informationen zu Generika erhalten Sie weiter unten auf der Seite.

Welches sind nun die günstigsten Potenzmittel.

Viagra Generikum Sildenafil billig kaufen

Wer Viagra billig kaufen möchte, sollte sich Medikamente mit dem Wirkstoff Sildenafil suchen. Sildenafil wurde von Pfizer entwickelt und war das erste Potenzmittel auf dem Markt. Heute gibt es viele günstige Varianten bzw. Generika, die wir hier kurz in einem Generika-Potenzmittelpreisvergleich vorstellen.

Sildenafil ohne RezeptSildenafil 25mg, 4 TablettenSildenafil 50mg, 4 TablettenSildenafil 100mg, 4 Tabletten 
54,70 € inkl. Rezept59,70 € inkl. Rezept59,70 € inkl. Rezept
54,95 € inkl. Rezept59,95 € inkl. Rezept69,95 € inkl. Rezept
Hier noch einige Informationen zum Viagra Wirkstoff Sildenafil

Wirkweise
Der Wirkstoff Sildenafil gehört zur Gruppe der Phosphodiesterase-5-Hemmstoffe. Die Substanzen dieser Gruppe bewirken eine Erweiterung der Gefäße. Als Folge davon kann vermehrt Blut in den Penis des Mannes gelangen und so zu einer Erektion führen. Bedingung dafür ist, dass eine sexuelle Erregung vorhanden ist.

Einsatzgebiete
Sildenafil kann bei der Erektilen Dysfunktion(ED) – Potenzschwäche – eingesetzt werden. Es ist eine Erkrankung des Mannes, bei dem die Durchblutung des Gliedes nicht einwandfrei funktioniert. Mit Sildenfal wird das Problem behoben, sodass Geschlechtsverkehr wieder möglich ist.

Anwendung
Sildenafil soll lediglich bei Bedarf eingenommen werden, also nur unmittelbar vor einer sexuellen Aktivität. Eine Stunde davor nehmen Sie eine Tablette mit 50 mg ein und können den Moment mit Ihrer Partnerin endlich wieder genießen. Sollte diese Stärke nicht ausreichen, wenden Sie sich bitte an Ihrem Arzt um die korrekte Dosierung zu finden. Um den Wirkungseintritt nicht zu verzögern, sollte die Substanz nicht mit vollem Magen genommen werden. Vier Stunden lang hält die Wirkung von Sildenafil an. Mehr als einmal pro Tag dürfen Sie dieses Medikament jedoch nicht benutzen.

Häufigste Nebenwirkungen
Dazu gehören Blutdruckabfall und damit verbunden auch Schwindel, gerötetes Gesicht, Kopfschmerzen, verstopfte Nase, sowie Sehstörungen.

Cialis Generikum Tadalafil billig kaufen

Cialis ist ein beliebtes Potenzmittel, das mittlerweile sehr günstig als Generikum zu erwerben ist. Der Wirkstoff ist Tadalafil. Wir haben einige Generika mit Tadalafil im Generika-Potenzmittelpreisvergleich getestet.

Tadalafil ohne RezeptTadalafil 5 mg, 14 Tabletten Tadalafil 10 mg, 8 TablettenTadalafil 20 mg, 8 Tabletten 
65,50 € inkl. Rezept69,50 € inkl. Rezept62,20 € inkl. Rezept
Hier noch einige Informationen zum Wirkstoff Tadalafil

Wirkweise
Die Substanz Tadalafil hemmt das Enzym Phosphodiesterase-5. Es baut körpereigene Substanzen ab, die die Blutgefäße erweitern, wie beispielsweise im Penis. Mit Tadalafil wird diese Reaktion unterbunden, woraufhin männliche Gliedmaßen besser durchblutet werden und eine Erektion entstehen kann.

Einsatzgebiete
Wenn Männer an Impotenz oder auch Erektile Dysfunktion leiden, wird ihr Penis bei sexueller Erregung nicht steif oder die Erektion lässt zu schnell nach. Dies hängt oftmals an einer Durchblutungsstörung des Penisses. Tadalafil stellt hierbei eine erfolgreiche Hilfe dar, indem es eine Durchblutung wieder herstellt.

Anwendung
Anders als bei anderen Medikamenten der gleichen Gruppe, soll Tadalafil nicht nur vor dem Geschlechtsverkehr geschluckt werden, sondern jeden Tag um die gleiche Uhrzeit 2,5 bis 5 mg. Auf diese Weise wird ein konstanter Blutspiegel an Tadalafil aufgebaut. Sie können jederzeit, vorausgesetzt Sie sind sexuell erregt, Liebe mit Ihrer Partnerin machen.
Jedoch ist es auch möglich, eine höhere Dosierung von 10 mg Tadalafil geplant, eine halbe Stunde vor dem Sex, einzunehmen.

Häufigste Nebenwirkungen
Möglicherweise kann Tadalafil zu Herzklopfen, Schwindel, Kopfschmerzen, übermäßige Gesichtsrötung, verstopfte Nase oder verschwommenem Sehen führen.

Levitra Generikum Vardenafil billig kaufen

Das Potenzmittel Levitra von Bayer enthält den Wirkstoff Vardenafil. Vardenafil ist nicht mehr patentrechtlich geschützt und als Generikum erhältlich. Wir haben einige Generika mit Vardenafil im Generika-Potenzmittelpreisvergleich für Sie getestet.

Vardenafil ohne RezeptVardenafil 5 mg, 12 Tabletten Vardenafil 10 mg, 8 TablettenVardenafil 20 mg, 8 Tabletten 
Vardenafil Generika106,90 € inkl. Rezept89,20 € inkl. Rezept133,20 € inkl. Rezept
Vardenafil Generika154,95 € inkl. Rezept119,95 € inkl. Rezept129,95€ inkl. Rezept

Weitere Informationen zum Wirkstoff Vardenafil erhalten Sie hier.

Spedra Generikum billig kaufen

Spedra enthält den Wirkstoff Avanafil, der noch immer patenrechtlich geschützt ist. Spedra-Generika sind daher noch nicht auf dem Markt erhältlich. Von daher beschränken wir uns auf einen Spedra-Preisvergleich

Spedra PreisvergleichSpedra 50mg, 4 Tabl.Spedra 100mg, 4 Tabl.Spedra 200mg, 4 Tabl. 
91,70 € 96,00 € 141,20 €
89,95 €99,95 €109,95 €
Hier noch einige Informationen zum Wirkstoff Avanafil

Wirkweise
Das neue Potenzmittel Avanafil, auch unter dem Handelsnamen Spedra bekannt, unterbindet den Abbau von Substanzen im Körper, die Gefäße im Penis erweiten lassen. Avanil bremst nämlich das abbauende Enzym PDE-5. Folglich strömt Blut wieder in den Penis.

Einsatzgebiete
Zu der Indikation von Avanafil gehört die erektile Dysfunktion, bei der eine ungenügende Erektion des Mannes für befriedigenden Geschlechtsverkehr vorliegt. Durch Avanafil gelangt genügend Blut in den Glied. Sexuelles Vergnügen kann wieder genossen werden.

Anwendung
Wenn Sie sexuell erregt sind und vorhaben Sex zu haben, so nehmen Sie eine halbe Stunde davor eine Tablette Avanafil ein. Am schnellsten wirkt der Wirkstoff, wenn Sie vorher nichts gegessen haben.

Nebenwirkungen
Neben der erwünschten Wirkung, bringt Avanafil auch unerwünschte mit: Kopfschmerzen, Schwindel, Herzklopfen, Hautrötung oder Sehprobleme.

 

Wichtige Informationen rund um das Thema Generika-Potenzmittel

 

Was bedeutet Patentschutz bei Medikamenten?

Durch einen Patentschutz sind Arzneimittel zwanzig Jahre lang geschützt. Während dieser Zeit darf das Medikament von der Herstellerfirma verkauft und der Preis eigens bestimmt werden. Um daher die hohen Kosten der Entwicklungsphase wieder einzubringen, werden meist für solche Präparate hohe Summen verlangt.

Da jedoch viele Hersteller das Patent anmelden, noch bevor der Wirkstoff überhaupt zur Gänze erforscht ist, ist ein Teil der Zeit meist bereits vorbei, bis das Medikament letztendlich auf den Markt kommt. Sobald der Patentschutz abgelaufen ist, müssen Hersteller die erforschten Ergebnisse veröffentlichen. Darauf können wiederum andere Hersteller zugreifen und auf Basis dieser wichtigen Informationen ihre eigenen Medikamente auf den Markt bringen – auch bekannt als Generika.

Nachahmerpräparate gibt es mittlerweile an jeder Ecke. Beinahe jedes Medikament, dessen Patentschutz endet, besitzt ein oder mehrere Nachfolger. Um die bestmögliche Qualität zu garantieren, wird ein Generikum ebenso streng geprüft wie ein originales Produkt.

Wirkung und Qualität von Generika-Potenzmittel

Bei Zulassungsbehörden müssen Hersteller von Generika ihr Arzneimittel prüfen lassen. Hierfür reicht ein einfacher Bioäquivalenznachweis. Wird daher der Wirkstoff fast genauso schnell wie das originale Medikament aufgenommen, sind beide Produkte bioäquivalent zueinander. Darüber hinaus werden Untersuchungen durchgeführt, wie viel Wirkstoff im Generikum vorhanden ist oder wie langsam beziehungsweise schnell dieser ausgeschieden wird.

Nachfolgepräparate werden jedoch nur zugelassen, wenn diese mit dem originalen Präparat austauschbar sind. Es ist jedoch eine gewisse Schwankungsbreite des Wirkstoffes zwischen 80 und 125 Prozent erlaubt. Im Regelfall hat dies aber mit dem jeweiligen Einsatzbereich des Medikaments zu tun. Aus diesem Grund kann dieser Toleranzbereich von Behörden je nach Notwendigkeit auch enger angesetzt werden.

Dieser Toleranzbereich ist besonders in der Bioäquivalenz wichtig, da jeder Mensch Wirkstoffe unterschiedlich schnell aufnimmt. Aus diesem Grund können Ergebnisse in diesem Bereich oftmals nicht vorhergesagt werden und fallen daher verschiedenartig aus.
Unterschied zwischen Original und Generikum

Die meisten Unterschiede finden sich im Herstellungsverfahren sowie in den beigefügten Farb- oder Konservierungsstoffen. Aufgrund dieser Weiterentwicklung kann in manchen Fällen sogar eine Verbesserung der Generika erreicht werden. Dies zeigt sich meist durch eine längere Haltbarkeit oder Verträglichkeit.

Darüber hinaus kann sich das Generikum auch in eine sogenannte Retard-Version des Originals entwickeln. Grundsätzlich wird hierbei der Wirkstoff nicht schnell freigesetzt, sondern auf kontinuierliche und gezielte Weise. Es ist jedoch notwendig, dass das Generikum im Vorhinein diverse Studien mit Menschen durchläuft. Nur auf diese Weise kann ein konstanter Wirkstoffspiegel erreicht werden.

Darreichungsform von Generika-Potenzmittel

Wie das Original muss auch ein Generikum dieselben Darreichungsformen anbieten. Orale Einnahmeformen wie beispielsweise Kapseln, Tabletten oder Dragees gelten als ein- und dasselbe. Ist daher das originale Präparat nur in Tablettenform erhältlich, kann es von Generikahersteller auch als Dragee oder Kapsel angeboten werden.
Warum ist ein Generikum günstiger als das Original?

Da die enormen Kosten für die Entwicklung des Wirkstoffes sowie die Erstzulassungsuntersuchungen entfallen, müssen bei Generika nur Produktionskosten oder etwaige Veränderungen des Präparats gedeckt werden. Auch die notwendigen Bioäquivalenztests sind günstiger als beispielsweise klinische Studien, die bei einem originalen Medikament durchgeführt werden müssen.

Dennoch wird meist noch ein weiterer Punkt in Betracht gezogen: Konkurrenz. Da nach Ablauf des Patentschutzes grundsätzlich mehr als nur ein Generikahersteller um das Produkt wirbt, ist es notwendig, Preise dementsprechend niedrig anzusetzen.