Testogel – Testosteronspiegel anheben

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.3/5 (3 votes cast)

testogelTestogel bzw. Androgel ist ein vom französischen Pharmalabor Besins International entwickeltes Produkt. Es wird in Deutschland von dem in Jena ansässigen Unternehmens Jenapharm, einer Firmentochter der Berliner Schering AG, vertrieben. Jenapharm führte Testogel hierzulande offiziell am 15. April 2003 auf dem Markt ein. Im Jahr zuvor erhielt Jenapharm vom BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) die erforderliche Zulassung. Dies war das erste Mal, dass ein zum Ausgleich des Testosteronspiegels entwickeltes Gel den Segen der zuständigen deutschen Behörde erteilt bekam. Bis zu diesem Zeitpunkt mussten Betroffene auf Spritzen, Pflaster oder Kapseln zurückgreifen. Das brachte aufgrund der punktuellen Zufuhr erhöhte Risiken hinsichtlich unerwünschter Nebenwirkungen mit sich.

Testogel kaufen ohne Rezept

www.doktoronline.deBeim Onlinearzt Dokteronline.de erhalten Sie nach dem Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens ein Rezept für Testogel, sofern der Onlinearzt keine Einwände hat. In der aller Regel wird Ihnen dies zugeschickt und Sie können es einlösen – entweder bei der Onlineapotheke oder in der Apotheke vor Ort. Bitte erkundigen Sie sich aber vorher beim Onlinearzt Dokteronline.

Testogel ohne Rezept kaufen

Bei Testogel handelt es sich um ein verschreibungspflichtiges Arzneimittel. Anwender erhalten das dafür benötigte Rezept entweder von ihrem Hautarzt oder im Internet nach erfolgter Onlineberatung, in deren Verlauf ein Fragebogen ausgefüllt werden muss. Angebote von Händlern, die Testogel rezeptfrei anbieten, sollten unter keinen Umständen wahrgenommen werden, da dies mit erheblichen Gesundheitsrisiken verbunden ist. Die Gefahr, ein Präparat mit falschen oder minderwertigen Wirkstoffen zu erhalten ist in solchen Fällen erheblich. Die Anwendung von Testogel kommt unter Umständen für jene Männer in Betracht, die unter starken Stimmungsschwankungen leiden und sich deren Auftreten nicht erklären können. Auch bei starker Abnahme sexuellen Verlangens und Erektionsstörungen kommt eine Kur mit Testogel möglicherweise infrage. Grundsätzlich sollte die Arznei nur auf Empfehlung eines Arztes unter Beachtung der von ihm gegebenen Hinweise und des Beipackzettels angewendet werden. Von einer Selbstmedikation ist in jedem Fall abzusehen.

Anwendung und Hinweise von Testogel

Testogel wird einmal innerhalb von vierundzwanzig Stunden großflächig auf Schultern, Oberarme oder den Bauch aufgetragen. Das Gel ist ausschließlich für männliche Anwender bestimmt. Patienten, die andere Medikamente verschrieben bekommen, sollten ihren Arzt darüber informieren, dass sie Testogel nutzen. Nach dem Auftragen zieht das Gel schnell in die Haut ein. Damit es jedoch nicht zur Übertragung von Testosteron auf andere Kontaktpersonen kommt, sollten Anwender nach dem Eincremen mit Testogel ihre Hände waschen. Intensiver Körperkontakt kann ebenfalls zu einer Übertragung des Hormons führen, daher sollten Anwender vor dem Kontakt gründlich duschen. Allerdings gilt die Empfehlung, die eingecremten Hautstellen erst sechs Stunden nach der Anwendung mit Wasser in Berührung zu bringen. Schwangere und Stillende sollten auf keinen Fall mit Testogel in Kontakt kommen.

Nebenwirkungen von Testogel

Testogel kann zu Nebenwirkungen führen. Mögliche Auswirkungen sind erhöhter Blutdruck, Kopfschmerzen, Haarausfall, Durchfall und Gedächtnisverlust sowie Durchfall, Osteoporose, Stimmungsschwankungen, Brustwachstum, Prostatabeschwerden und Müdigkeit. Aufgrund seines Alkoholanteils verursacht das Medikament ein Austrocknen der Haut, was zu einer erhöhten Empfindlichkeit, vor allem im Brustbereich, führen kann. Da Testosteron auch an der Blutbildung beteiligt ist und die Knochendichte beeinflusst, kann die Einnahme des Medikaments bei Labortests zu veränderten Ergebnissen führen.

Testosteron – das Männerhormon

Wechseljahre sind ein Thema, das nicht nur für Frauen von Bedeutung ist. Auch Männer sind davon betroffen und mitunter empfinden sie die damit verbundenen Beschwerden als äußerst belastend. Zu den Symptomen, die mit einer verminderten körpereigenen Testosteronproduktion einhergehen, zählen Stimmungsschwankungen und Depressionen, Muskelabbau, Müdigkeit und Antriebslosigkeit sowie Aufbau von Fett und zwar vor allem in der Bauchregion. Ob im individuellen Fall ein Testosteronmangel vorliegt, lässt sich in der Regel nur im Rahmen einer laborärztlichen Untersuchung feststellen.
Testosteron verleiht eine tiefe Stimme und Bartwuchs, bildet das männliche Geschlechtsorgan und ist am verstärkten Muskelaufbau beteiligt. Das Männlichkeitshormon beeinflusst jedoch nicht nur äußerlich erkennbare Merkmale, sondern auch Eigenschaften wie Dominanzverhalten und sexuelles Verlangen. Testosteron wird in den Hoden produziert. Bei der Mehrzahl der Männer mittleren Alters sinkt die körpereigene Testosteronproduktion, was unter anderem zu Erektionsstörungen und in Folge davon zu Depressionen führen kann. Um den Testosteronspiegel anzuheben, bedarf es einer Zufuhr von außen. Testogel – oder Androgel, wie das Produkt in den USA genannt wird – ist ein Präparat, das auf der Haut aufgetragen wird und den Körper mit zusätzlichem Testosteron versorgt.

Dieser Artikel über Testogel wurde von einem Laien geschrieben und übernimmt keine Gewähr für Richtigkeit. Vor der Anwendung von Testogel fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Diese Beschreibung dient nicht als Ersatz für das Lesen des Beipackzettels von Testogel.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Testogel - Testosteronspiegel anheben, 4.3 out of 5 based on 3 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.