Gesund Abnehmen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

67% der männlichen und 53% der weiblichen Bundesbürger haben Übergewicht – und das, obwohl schon viele von ihnen diverse Reduktionsdiäten hinter sich haben. Aktuell haben schon 15% der deutschen Kinder und Jugendlichen zuviel „Speck auf den Rippen“.

Gesund abnehmen – vier Möglichkeiten, die funktionieren

Abnehmen mit GesundheitsdrinksAbnehmen mit Online-CoachAbnehmen in GemeinschaftAbnehmen mit Gesundheitspräparaten
Yokobee & AlmasedNutricoDietschlank-im-schlafNaturaslimich-nehm-ab.deWeightWatchersRedix-Vitalshot-for-slim

Warum man unbedingt abnehmen sollte

Gewicht zu reduzieren, bringt viele Vorteile:

– Abnehmen macht gesünder
Schlanke Menschen haben eine durchschnittlich 10 Jahre höhere Lebenserwartung als übergewichtige. Wer abnimmt, senkt dadurch seinen Blutdruck und damit auch das Risiko von Schlaganfall und Herzinfarkt. Außerdem reduziert er seinen Blutzuckergehalt und damit auch die Gefahr, an Diabetes zu erkranken. Die Gewichtsabnahme entlastet die Gelenke und hemmt Schmerzen, die mit Gicht, Arthrose, Arthritis etc. verbunden sind. Man wird fitter und beweglicher.

Dank der verbesserten Atemfunktion gerät man nicht so schnell „außer Puste“. Gesundheitsexperten gehen auch von einem geringeren Krebsrisiko (vor allem bei Brust und Darmkrebs) aus, wenn man normal-gewichtig ist. Abnehmen sorgt für gute Laune, weil man sich im Griff hat. Laut einer französischen Studie verbessert die Gewichtsreduktion sogar die geistige Leistungsfähigkeit.

– Abnehmen macht attraktiver
Gut auszusehen stärkt bei Menschen, denen ein schönes Äußeres wichtig ist, das Selbstwertgefühl. Wer Übergewicht hat, fühlt sich oft schwerfällig und älter, als er tatsächlich ist. Manche Übergewichtige befürchten, dass der geliebte Partner sie verlässt. Ein attraktives Äußeres macht einen auch für unbekannte Menschen interessanter. In manchen Berufen ist es sogar unerlässlich: Wer es nicht hat, bekommt den begehrten Job erst gar nicht oder wird bei der nächsten Karriere-Runde einfach übergangen.

– Abnehmen spart Geld
Wer normal-gewichtig ist, benötigt nicht ständig neue Kleidung, weil ihm die alte Garderobe nicht mehr passt. Er muss nicht in speziellen (teureren!) Shops einkaufen. Nicht Übergewichtige haben außerdem eine größere Auswahl und können bedenkenlos jeden modischen Trend mitmachen.

Gesund abnehmen

Wer abnehmen möchte, hat eine riesige Auswahl an Diäten zur Verfügung. Wer starkes Übergewicht hat und nicht nur einige Kilos loswerden möchte, sollte eine Diät wählen, die er auch über eine längere Zeit hinweg durchhält. Da jedoch fast alle Diäten sehr einseitig sind, empfiehlt sich eine generelle Ernährungsumstellung auf gesündere Lebensmittel. Sie versorgt den Körper auch nach erfolgreicher Beendigung der Diät mit allen Nährstoffen, die er benötigt, um gesund und fit zu bleiben.

Gesunde Ernährung

Wichtig ist, gesunde, fettarme, Vitamin und mineralstoffhaltige Nahrungsmittel zu sich zu nehmen und auf kurzkettigen Kohlenhydrate (Nudeln, Schokolade) zu verzichten. Ballaststoff und proteinreiche Nahrungsmittel füllen den Magen, bremsen den Heißhunger und sorgen für eine gute Verdauung. Die Proteine helfen außerdem beim Muskelaufbau. Fünf kleinere Mahlzeiten pro Tag sorgen dafür, dass der Stoffwechsel ständig auf Hochtouren läuft und der Blutzuckerspiegel dennoch weitgehend konstant bleibt. So bleiben die Diät gefährdenden Heißhunger-Attacken aus.



www.docmorris.de

Leichte Abendmahlzeit
Die letzte Mahlzeit des Tages ist eine leichte Abendmahlzeit – beispielsweise ein Salat mit viel frischem Gemüse und etwas Fisch oder magerem Fleisch. Wer gesund abnehmen möchte, trinkt über den Tag verteilt 2 bis 3 Liter, am besten in Form von stillem Mineralwasser und ungesüßtem Früchte oder Kräutertee. Anstatt zu viele Kalorien täglich einzusparen, verzichtet man täglich nur auf 500 bis 1.000 Kalorien und kann seine Diät dafür dann wochenlang durchhalten. Mit dieser Strategie nimmt man durchschnittlich 0,5 bis 1 Kilogramm pro Woche ab.

Ausdauersport betreiben hilft beim Abnehmen
Sport hilft, die lästigen Kilos schneller zu verlieren und dem Jojo-Effekt durch den Aufbau von Muskelmasse vorzubeugen. Damit der Stoffwechsel nicht plötzlich auf Sparflamme geschaltet wird und man nicht mehr abnimmt, macht man 2- bis 3-mal wöchentlich jeweils 45 Minuten lang ein Ganzkörper-Krafttraining.

Diät-Kurs
Wer mehr Motivation zum Abnehmen benötigt und sich gerne mit Gleichgesinnten austauscht, sollte an einem Diät-Kurs teilnehmen. Dieses gemeinsame Abnehmen wird von vielen gesetzlichen Krankenkassen angeboten. Man erfährt dort, welche Lebensmittel für den Körper wichtig sind und auf welche man besser verzichten sollte.

Übrigens: Auch das Carb Cycling ist eine bewährte Methode, schnell Fett und Gewicht abzubauen. An Trainingstagen nimmt man mehr kohlenhydratreiche Kost zu sich als an den Tagen ohne Sport.

Weitere Möglichkeiten, Gewicht zu reduzieren

Wer schon diverse Diäten hinter sich hat und frustriert aufgegeben hat, weil sie nicht den gewünschten Erfolg brachten, hat die Möglichkeit, durch einen operativen Eingriff zu seiner Wunschfigur zu kommen. Wegen des Operationsrisikos wird diese Methode in Deutschland jedoch nur bei Übergewichtigen mit einem BMI von mindestens 40 durchgeführt.

Magenverkleinerung
Der übergewichtige Patient hat die Wahl zwischen Magenband, Magenverkleinerung und Magen-Ballon. Das operativ eingesetzte Magenband verkleinert den Magen, sodass man mit weniger Nahrung schneller satt ist. Bei der Magenverkleinerung wird sogar ein Stück des Magens entfernt. Eine schonendere Möglichkeit bietet der Magen-Ballon: Ein mit Silikon gefüllter Ballon wird über die Speiseröhre dauerhaft im Magen platziert. Er sorgt dafür, dass der Magen ständig gefüllt und das Hungergefühl verringert ist.

Warum Abnehmen so schwierig ist

Wer abnehmen möchte und es nicht schafft, macht sich oft Vorwürfe. Experten raten, mit sich selbst nicht so hart ins Gericht zu gehen, sondern eher seine Ernährungsweise dauerhaft umzustellen.

Es ist die Gewohnheit
Es ist schwierig, in einer Gesellschaft, in der es alle Nahrungsmittel im Überfluss gibt, dem Körper Nahrung zu versagen. Ständig ist man Versuchungen ausgesetzt, Lebensmittel zu verzehren, die der Organismus überhaupt nicht benötigt. Außerdem kostet es viel Überwindung, ungesunde Ernährungsgewohnheiten abzulegen: Wissenschaftler fanden heraus, dass die Gewohnheiten schon in den ersten 10 Lebensjahren festgelegt werden.

Ein weiteres Problem, mit dem sich Menschen, die ihr Gewicht reduzieren möchten, konfrontiert sehen, ist, dass Übergewichtige einen niedrigeren Grundumsatz haben, da ihr Körper über weniger Muskelmasse verfügt.
Außerdem ist der Testosteron-Spiegel von Menschen mit Übergewicht niedriger. Das gilt auch für Frauen. Baut man beispielsweise mit Krafttraining und einer kalorienreduzierten Ernährungsweise Muskelmasse auf, erhöht man den Testosteron-Spiegel im Blut und verliert noch zusätzlich an Gewicht. Außerdem wird man vitaler und energiegeladener.

Geduld haben
Auch mangelnde Geduld ist mitunter ein Problem, wenn man Pfunde abbauen möchte. Wer also befürchtet, vorzeitig aufzugeben, wenn sich der gewünschte Erfolg nicht so schnell bemerkbar macht, sollte sich für seine Standhaftigkeit belohnen, indem er einmal pro Woche einen „Schlemmertag“ einlegt und seine Diät am nächsten Tag fortsetzt. Dann hat er zwar wieder einige hundert Gramm zugenommen, aber dafür auch nicht mehr das Gefühl, noch lange auf viele schmackhafte Gerichte verzichten zu müssen.

gesund abnehmen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Gesund Abnehmen, 5.0 out of 5 based on 1 rating